loading
  • Hightech für 1,6-Liter-Diesel: SCR-Abgasreinigung mit AdBlue zur NOx-Minimierung
  • Ohne Ausnahme: Alle Opel-PW-Modelle erfüllen bereits dieses Jahr Euro 6d-TEMP
  • Im praktischen Fahrbetrieb: Erstmals mit Real Driving Emissions (RDE)-Messung

Opel-Flaggschiff Insignia führt Euro 6d-TEMP-Offensive anSchlieren.  Fünfzehn Monate bevor die Euro 6d-TEMP-Abgasnorm in Kraft tritt, erfüllt das Gros der Opel-Modelle bereits die strengen Grenzwerte. Die Euro 6d-TEMP-Norm wird im September 2019 für Neuzulassungen obligatorisch und berücksichtigt auch Fahr­situationen des realen Strassenverkehrs (RDE = Real Driving Emissions). Damit nimmt Opel auf dem Weg zur flächendeckenden Motorisierung gemäss Euro 6d-TEMP eine Führungsrolle in der Automobilbranche ein. So werden entsprechende Benzin-Triebwerke  quer durch das gesamte Opel-Modellportfolio – von ADAM, KARL und Corsa über Astra, Cascada und Insignia bis hin zu Mokka X, Crossland X, Grandland X und Zafira – ebenso wie entsprechende Diesel-Aggregate verfügbar sein. Den nächsten Schritt in der Euro 6d-TEMP-Offensive macht Opel nun mit neuen 1,6-Liter-Dieselmotoren für das Flaggschiff Insignia.

Um die Abgas-Nachbehandlung gemäss der Euro 6d-TEMP-Norm zu optimieren, kommen nicht nur neuentwickelte Motoren wie der kraftvolle, wirtschaftliche und umweltfreundliche 1,5‑Liter-Diesel mit 96 kW/130 PS im Opel Grandland X zum Einsatz; Opel stattet zu diesem Zweck auch aktuelle, bereits sehr effiziente Triebwerke mit zusätzlichen hochmodernen Technologien aus. So verfügen die 1,6-Liter-Diesel im Insignia (Treibstoffverbrauch1 81 kW/110 PS 1.6 Diesel Grand Sport: kombiniert 4,4 l/100 km,
116 g/km CO2; Sports Tourer: kombiniert 4,6 l/100 km, 121 g/km CO2; Treibstoffverbrauch[1]100 kW/136 PS 1.6 Diesel Grand Sport: kombiniert 5,5-4,8 l/100 km, 144-126 g/km CO2; Sports Tourer: kombiniert 5,5-5,0 l/100 km, 146-132 g/km CO2) ab sofort über ein SCR-System (Selective Catalytic Reduction). Bei moderatem Treibstoffverbrauch zeigt der Opel Insignia mit 1,6-Liter-Diesel so Leistungen, die sich sehen lassen können: Das Opel-Flaggschiff beschleunigt in rund 10,5 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht bis zu 212 km/h Spitze.

Bei der äusserst wirksamen SCR-Regelung mit AdBlue-Einspritzung werden im Abgas enthaltene Stickstoffoxide (NOx) hocheffizient neutralisiert. Dabei reagiert die wässrige Harnstofflösung im SCR-Kat mit den Stickoxiden zu ungiftigem Stickstoff und Wasser. Modelle wie der Opel Insignia, die der Euro 6d-TEMP-Norm entsprechen, sind demnach von möglichen Diesel-Fahrverboten in Städten ausgeschlossen.

Die frühzeitige umfassende Einführung von Euro 6d-TEMP-Triebwerken ist elementarer Bestandteil der Opel-Strategie, eine Vorreiterrolle bei Fahrzeugemissionen einzunehmen. Die nächsten Schritte zum Erreichen dieses Ziels sehen wie folgt aus: Bis zum Jahr 2020 wird die Marke vier elektrifizierte Modelle im Portfolio haben. Bis 2024 wird Opel zur vollumfänglich elektrifizierten PW-Marke und neben den konventionell per hocheffizienten Verbrennungsmotoren angetriebenen Autos bei allen Modellen über eine elektrifizierte Variante verfügen – entweder als Hybrid- oder als batterieelektrisches Fahrzeug.

 

[1] Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen gemäss VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 zu gewährleisten. Der Motor erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Nach Oben